Heilige Nächte Ferien

Heilige Nächte Ferien

 

Wir machen Heilige-Nächte Ferien

Daher kommt zwischen Sonntag, dem 24.12.2017 und Montag, dem 8.1.2018 keine Biokiste!

Jetzt die eigene Urlaubszeit eintragen

Unsere Gemüse- und Obst Abos in der Übersicht

Kalenderwoche 50

Obst 3

Obst 6

Obst 9

Obst 12

Obst 15

300g Clementinen - 270g Apfel Pilot - 200g Birne Xenia400g Clementinen - 400g Apfel Pilot - 250g Birne Xenia - 500g Bananen - 1 Zitrone600g Clementinen - 650g Apfel Pilot - 250g Birne Xenia - 720g Bananen - 1 Zitrone700g Clementinen - 750g Apfel Pilot - 500g Birne Xenia - 1 Kg Bananen - 1 Zitrone800g Clementinen - 900g Apfel Pilot - 500g Birne Xenia - 1 Kg Bananen - 1 Zitrone - 900g Saftorangen

Gemüse 3

Gemüse 6

Gemüse 9

Gemüse 12

Gemüse 15

250g Petersilienwurzel - 300g Fenchel - 170g Chicoree330g Rosenkohl - 250g Petersilienwurzel - 250g Chicoree - 400g Bataten (Süßkartoffeln)400g Rosenkohl - 350g Petersilienwurzel - 400g Fenchel - 350g Chicoree - 450g Bataten (Süßkartoffeln)550g Rosenkohl - 450g Petersilienwurzel - 600g Fenchel - 450g Chicoree - 550g Bataten (Süßkartoffeln)520g Rosenkohl - 450g Petersilienwurzel - 650g Fenchel - 500g Chicoree - 600g Bataten (Süßkartoffeln) - 1 grüner Bataviasalat

Regio 6

Regio 9

Regio 12

Regio 15

400g Rosenkohl - 300g Petersilienwurzel - 270g Chicoree - 250g Möhren400g Rosenkohl - 250g Petersilienwurzel - 300g Chicoree - 350g Möhren - 1 Kg Filderkraut (spitzer Kohl)500g Rosenkohl - 400g Petersilienwurzel - 450g Chicoree - 400g Möhren - 1 Kg Filderkraut (spitzer Kohl)500g Rosenkohl - 430g Petersilienwurzel - 450g Chicoree - 400g Möhren - 1,2 Kg Filderkraut (spitzer Kohl) - 100g grüner Feldsalat

Käse 1

Käse 2

Käse 3

Käse 4

150g Münsterländer Altbierkäse, 50%150g Münsterländer Altbierkäse, 50% - 200g Tauernberger, 45%150g Münsterländer Altbierkäse, 50% - 200g Tauernberger, 45% - 1 Pckg. marinierter griechischer Feta150g Münsterländer Altbierkäse, 50% - 200g Tauernberger, 45% - 1 Pckg. marinierter griechischer Feta - 140g Brie rouge, 50%

Brötchen 2

Brötchen 4

Brötchen 6

Walnussbrötchen, ButterhörnchenWalnussbrötchen, Butterhörnchen, Rosinenbrötchen, SpitzbrötchenWalnussbrötchen, Butterhörnchen, Rosinenbrötchen, Spitzbrötchen, Dinkel Schrotling, Krustibrötchen

Brot 500

Brot 750

Brot 1000

500g Dinkel Mehrkornbrot von der Biobäckerei Schomaker750g Kürbiskernbrot von der Bio-Vollkornbäckerei Kabouter1 kg Sonnenblumenbrot von der Bio-Vollkornbäckerei Kabouter

Gesamtübersicht auf Schniedershof.de

Unsere Rezepte zur Biokiste

 

Chicoree mit Dattel-Curry-Dip


Weitere Rezepte mit
Chicorée

Chicoree mit Dattel-Curry-Dip

Personen 4 Ernährungsgruppe Vegetarisch Aufwand einfach Arbeitszeit 15 Minuten Koch/Backzeit 

400g Chicorée - 50g Sauerrahm - 50g Frischkäse - 4 EL Sahne - 3 EL Olivenöl - 1 EL Zitronensaft oder Apfelessig - 1 TL Ahornsirup oder Honig - 30g Datteln, fein gewürfelt - 30g Schalotten, fein geschnitten - 1 TL Currypulver - 1 TL Meersalz - 1 Pr. Pfeffer, gemahlen

Sauerrahm, Doppelrahmfrischkäse, Sahne und Olivenöl glatt rühren. Zitronensaft, Ahornsirup, Datteln und Lauchzwiebeln unterrühren. Mit Gewürzen abschmecken. Chicorée putzen und Blätter vom Strunk lösen.

 

 

Fenchel - Chicorée - Gemüsepfanne


Weitere Rezepte mit
Chicorée

Fenchel - Chicorée - Gemüsepfanne

Personen 3 Ernährungsgruppe Vegetarisch Aufwand einfach Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch/Backzeit 

1 Fenchelknolle mit Grün - 1 große Chicorée - 1 kleine Möhre - 2 Zwiebeln - 1 mittelgroße Kartoffel - 1 Schuss Rapsöl - Salz - Pfeffer

Die Fenchelknolle waschen und putzen, falls nötig. Danach längs vierteln, ebenso den Chicorée. Die Möhre und die Zwiebel auch putzen und dann sämtliche Gemüsesorten grob in Stücke und/oder Streifen schneiden. In die Pfanne kommt das Öl, welches man heiß werden lässt, gibt die klein geschnittenen Gemüsestreifen rein und salzt, sowie pfeffert sie. Man lässt die Kartoffel und das Gemüse kurz anbraten und schmort es, indem man es abdeckt mit einem Deckel, ca. 20 Min. weiter. Wer will, kann zum Schluss noch ein wenig Semmelbröseln darüber geben und anbräunen, ohne den Deckel.

 

 

Gans mit Hefeteigfüllung und Apfelrotkohl


Weitere Rezepte mit
Gans

Gans mit Hefeteigfüllung und Apfelrotkohl

Personen 6 Ernährungsgruppe Fleischgerichte Aufwand aufwendig Arbeitszeit  Koch/Backzeit ca. 330 Minuten

750g Rotkohl - 250g Apfel - Saft von 1 Zitrone - 10 EL Rotweinessig - Salz - 2 EL Zucker - 40g Zucker - 320g Mehl - 230g Butter - 80ml Milch - 20g frische Hefe - 1 Ei - 1 Eigelb - 1 (ca. 4,5 kg) Gans - Majoran - Pfeffer - 100g getrocknete Aprikosen - 100g getrocknete Orangenscheiben - 50g Rosinen - 70g Mandelblättchen - 450ml Geflügelbrühe - 150g Zwiebeln - 50g Schmalz - 1 EL Johannisbeergelee - 1 Zimtstange - 450ml trockener Rotwein - 6 EL Sojasoße - 8 EL Honig - 20g Speisestärke - 1 Prise gemahlener Zimt - 1 Prise Instant Kaffeepulver - Holzspießchen - Küchengarn

Rotkohl putzen, halbieren und den Strunk herausschneiden. Kohl in Streifen schneiden. Apfel schälen, vierteln, Kerngehäuse herausschneiden. Apfel grob stifteln. Kohl und Apfelstifte mit Zitronensaft, 8 EL Essig, 1 Prise Salz und 1 EL Zucker gut mischen. Zugedeckt ca. 24 Stunden ziehen lassen. Mehl in eine Schüssel sieben. 110g Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Milch lauwarm erwärmen. Hefe unter Rühren darin auflösen. Geschmolzene Butter, Ei, Eigelb, Salz und 40g Zucker mischen und mit der aufgelösten Hefe zum Mehl geben, zu einem glatten Teig verkneten. Teig zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. Inzwischen Flügel, Innereien, Hals, Fett und Fettdrüse der Gans entfernen. Gans von innen und außen gründlich waschen und trocken tupfen. Bauchhöhle mit Majoran ausreiben, mit Salz und Pfeffer würzen. Aprikosen und Orangenscheiben klein schneiden und mit Rosinen und Mandelblättchen vorsichtig mit einem Kochlöffel unter den Teig kneten. Teig in die Bauchhöhle der Gans geben und weitere ca. 30 Minuten gehen lassen. Bauchöffnung mit Holzspießen zustecken und mit Küchengarn zubinden. Gans von außen mit Salz und Pfeffer würzen und auf ein Rost des Backofens legen. Über eine Fettpfanne in den Backofen schieben. Ca. 250ml Brühe in die Fettpfanne gießen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 125 Grad/ Umluft: 100 Grad/ Gas: Stufe 1) ca. 4 Stunden garen. Zwiebeln schälen und in feine Streifen schneiden. Schmalz in einem großen Topf erhitzen. 1 EL Zucker zufügen und karamellisieren lassen. Zwiebelstreifen kurz andünsten, mit 2 EL Essig ablöschen. Marinierten Rotkohl, Johannisbeergelee, Zimtstange und 250ml Rotwein zufügen. Kräftig mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker würzen. Rotkohl aufkochen und ca. 45 Minuten köcheln, dabei gelegentlich umrühren. 120g Butter schmelzen. Mit Sojasoß

 

 

Gefüllter Gänsebraten mit Topinambur


Weitere Rezepte mit
Gans

Gefüllter Gänsebraten mit Topinambur

Personen 6 Ernährungsgruppe Fleischgerichte Aufwand aufwendig Arbeitszeit  Koch/Backzeit 

1 Gans (ca.4kg) - 500g frische Maronen - 3 Birnen - 3 Zwiebeln - 1 EL Majoran - 1 Prise gemahlene Gewürznelken - Salz - schwarzer Pfeffer - 1 Möhre - 1 Stange Porree - 750g Topinambur - 3 EL Zitronensaft - 100 ml Schlagsahne - 1 Prise Muskatnuss - etwas frische Petersilie

Maronen kreuzweise einschneiden. ln der Pfanne bei starker Hitze zugedeckt rösten, bis die Schalen platzen. Maronen heiß schälen. Reichlich Wasser aufkochen und die Maronen darin ca. 30 Minuten garen. Dann herausnehmen und die braunen Häutchen entfernen. Birnen und 2 Zwiebeln schälen und kleinschneiden. Mit den Maronen, Majoran, Gewürznelkenpulver, Salz und Pfeffer mischen. Gans gründlich von innen und außen mit kaltem Wasser waschen, trocken tupfen und rundum mit Salz und Pfeffer einreiben. Füllung hineingeben, mit Küchengarn oder Holzstäbchen verschließen. Gans mit der Brustseite auf die Fettpfanne des Backofens legen. Mit gut 1/4 Liter kochendem Wasser überbrühen. Möhre, Lauch und übrige Zwiebel putzen, kleinschneiden und um die Gans verteilen. Bei 200 Grad (Umluft: 180 Grad/ Gasherd: Stufe 3) ca. 1 Stunde braten. Gans wenden. Seitlich unterhalb der Keulen mit Holzspieß anstechen, damit überschüssiges Bratfett austreten kann. Gans eine weitere Stunde braten. Backofen auf höchste Stufe einstellen. Gans herausnehmen, auf den Bratrost legen. Fett aus der Fettpfanne abschöpfen. Gans mit dem Rost auf die Fettpfanne setzen, wieder in den Ofen schieben. Mit Salzwasser bepinseln und weitere 30 Minuten knusprig braun braten. Dabei öfter mit Salzwasser bepinseln. Topinambur gründlich schälen. ln leicht gesalzenem Wasser mit Zitronensaft ca. 20 Minuten kochen. Topinambur abgießen, abdampfen lassen und mit dem Schneidstab des Handrührgerätes fein pürieren. Sahne unterziehen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Gans tranchieren, Füllung herausnehmen und alles auf einer Platte im Backofen warm halten. Bratenfond in einen Topf gießen, Fett abschöpfen. Bratensatz mit ca. 100 ml heißem Wasser von der Fettpfanne ablösen und durch ein Sieb dem Fond beifügen. Alles aufkochen lasse

 

 

Petersilienwurzel-Gratin


Weitere Rezepte mit
Petersilienwurzel

Petersilienwurzel-Gratin

Personen 4 Ernährungsgruppe Fleischgerichte Aufwand einfach Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch/Backzeit 

500g Petersilienwurzel (oder Pastinaken) - 500g Kartoffeln - 2 Zwiebeln - 100g Gouda - 300ml Sahne - 300ml Milch - 300g gekochter Schinken - 1 EL Öl - Salz - Pfeffer - 1 Knoblauchzehe - Muskat - Butter

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad, Gas Stufe 4) vorheizen. Petersilienwurzeln u. Kartoffeln schälen, abspülen u. in dünne Scheiben schneiden oder in Streifen raspeln. Zwiebeln in feine Würfel schneiden, in heißem Öl andünsten. Petersilienwurzeln, Kartoffeln, Sahne u. Milch zugeben u. alles bei mittlerer Hitze im offenen Topf 10 min kochen lassen, gelegentlich umrühren. Inzwischen den Käse reiben. Den Kochschinken in Würfel schneiden u. unter das Gemüse mischen. Mit Salz, Pfeffer u. Muskat abschmecken. Knoblauch schälen u. halbieren. Eine ofenfeste Form mit der Knoblauchzehe ausreiben u. fetten. Gemüsemischung in die Form füllen u. mit Käse bestreuen. Den Käse mit Butterflocken belegen. Im Backofen etwa 1 Std. 15 min. backen.

 

 

Petersilienwurzel-Kartoffel-Püree


Weitere Rezepte mit
Petersilienwurzel

Petersilienwurzel-Kartoffel-Püree

Personen 4 Ernährungsgruppe Vegetarisch Aufwand einfach Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch/Backzeit 

2 mittelgroße Petersilienwurzeln - 3-4 mittelgroße Kartoffeln - 50g Butter - Milch - Salz - Pfeffer - Muskat

Petersilienwurzeln schälen, in Würfel schneiden und im Salzwasser gar kochen. Wasser abgießen und mit dem Zauberstab fein pürieren. Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und ebenfalls im Salzwasser getrennt gar kochen. Wasser abgießen, Butter hinzugeben, mit dem Mixer unter Zugabe von Milch glatt rühren, bis ein cremiges Püree entsteht. Die pürierten Petersilienwurzeln hinzugeben und sorgfältig unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und reichlich Muskatnuss würzen.

 

 

Rosenkohlgeschnetzeltes


Weitere Rezepte mit
Rosenkohl

Rosenkohlgeschnetzeltes

Personen 2 Ernährungsgruppe Vegetarisch Aufwand einfach Arbeitszeit  Koch/Backzeit 

400g Rosenkohl - 150g Möhren - eine kleine Zwiebel - 1,5 EL Butter - 1 TL Petersilie - Meersalz - Muskatnuss - 200ml Gemüsebrühe - 2 EL Créme fraîche

Den Rosenkohl putzen, waschen und in feine Streifen schneiden. Die Möhren schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden, dann in Butter anschwitzen. Den Rosenkohl und die Möhren dazugeben, mit Petersilie, Salz, Muskatnuss würzen und mit etwas Gemüsebrühe ablösen. Den Deckel aufsetzen und bei geringer Hitze und unter Zugabe von Gemüsebrühe garen. Créme fraîche unterrühren und mit Salz und Muskatnuss abschmecken. Auf Tellern Kartoffelpüree in der Mitte anrichten und das Rosenkohl-Geschnetzelte darüber geben.

 

 

Rotkohl mit Sü&szligkartoffelrösti


Weitere Rezepte mit
Bataten

Rotkohl mit Süßkartoffelrösti

Personen 4 Ernährungsgruppe Vegetarisch Aufwand einfach Arbeitszeit  Koch/Backzeit 

2 Pckg. vorgegarter Rotkohl mit Apfelstücken (sehr lecker von Leuchtenberg/Hannen) - 600g Bataten (Süßkartoffeln) - ½ Bund Petersilie - 1 Ei - 60g geriebener Bergkäse - 2 EL Mehl - Salz - Pfeffer - 3-4 TL Currypulver - 2-3 EL Bratöl

Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett kurz anrösten. Für die Rösti Süßkartoffeln schälen und grob raspeln. Petersilie fein hacken. Süßkartoffel, Petersilie, Ei, Käse und Mehl verrühren und mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. In einer weiten Pfanne etwas Öl erhitzen und nacheinander beidseitig kleine knusprige Rösti backen.

 

 

Topinambur mit Rosenkohlgratin


Weitere Rezepte mit
Topinambur

Topinambur mit Rosenkohlgratin

Personen 4 Ernährungsgruppe Vegetarisch Aufwand normal Arbeitszeit  Koch/Backzeit 5-7 Minuten bei 220 Grad

500g Topinambur - 1 Spritzer Essig - Salz - Pfeffer aus der Mühle - 1 Zweig Rosmarin - 1 Zwiebel - 750g Rosenkohl - 70g Butter - 80g Walnusskerne - 100g mittelalter Gouda - 1/2 Bd. Petersilie - 1 Prise Muskatnuss

Topinambur waschen, schälen und in leichtem Essigwasser aufbewahren. Rosenkohl putzen. Am Stielansatz über Kreuz einschneiden, damit die Kochhitze eindringen kann und die Röschen gleichmäßig garen. Topinambur-Knollen aus dem Essigwasser nehmen und mit klarem Wasser abspülen, trockentupfen und in 5mm dicke Scheiben schneiden. Zwiebelscheiben und Topinambur in einer großen Pfanne mit 1 EL heißer Butter goldbraun braten. Nach fünf Minuten Rosmarinnadeln hinzugeben, salzen und pfeffern. Für den Rosenkohl die restliche Butter aufschäumen lassen, darin die Röschen schwenken. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskatnuss würzen, 0,5 Tassen Wasser aufgießen. Zugedeckt bei milder Hitze 12-15 Minuten dünsten. Topf ab und zu rütteln. Walnusskerne grob hacken und Käse reiben. Backofen auf 220 Grad vorheizen. Rosenkohl in eine Auflaufform füllen, mit Nüssen und Käse überstreuen. Auf der mittleren Einschubleiste 5-7 Minuten gratinieren. Zum Schluß mit gehackter Petersilie bestreuen.

 

SW-Druckansicht