Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Unsere Regio-Kiste

Sie wollen immer nur Gemüse aus unserer Region?

Da haben wir unsere Regio-Kiste für Sie.

Es gibt sie für 6/ 9/ 12/ 15 Euro.

Sie möchten die Regio-Kiste erhalten?


Dann schreiben Sie uns

Kuchen im Juni

Rhabarberkuchen (Bild)

Amerikaner

Schweineohren

Nuss-Mohnkuchen


Hier bestellen

Diese Woche eingepackt

Obst: Kirschen - Aprikosen - weiße Trauben - Bananen - Birne Packham - Mango

Gemüse: Aubergine - Salatkopf - Champignons - rote Cocktail-Tomaten - Kohlrabi - frische dicke Bohnen - Spitzkohl - Broccoli - Zuckererbsen - Zucchini - Möhren


Aktuelle Übersicht ansehen

Rezepte zur Biokiste

Bruschetta mit frischen dicken Bohnen, Rucola und Pecorino

Spitzkohlsalat mit Hackbällchen

gratinierte Auberginen und Zucchini

Auberginen-Speck-Röllchen

gratinierte Crepes mit Broccoli und Räucherlachs


Rezepte im Überblick

Unsere Regio-Kiste Kuchen im Juni Diese Woche eingepackt Rezepte zur Biokiste

Was sind die Regeln für die Verar­beitung von Biolebensmitteln?

Möhrenstücke auf Förderband. Klick führt zu Großansicht im neuen Fenster.Auch die Verar­beitung von Lebens­mitteln, hier Möhren, ist gesetzlich geregelt. Foto: Thomas Stephan, BLE

Möglichst natur­be­lassen sollen Biole­bens­mittel sein, so schreiben es die EU-​Rechtsvorschriften für den ökolo­gischen Landbau vor. Deshalb regeln sie neben der Erzeugung auch die Verar­beitung der Bioroh­stoffe zu Lebensmitteln.

Bei einem Lebens­mittel, das mit Begriffen wie „Bio“ oder „Öko“ gekenn­zeichnet ist, müssen mindestens 95 Gewichts­prozent der landwirt­schaft­lichen Zutaten aus ökolo­gischem Anbau stammen. Und die restlichen fünf Prozent? Dies dürfen nur Zutaten sein, die nachweislich in ökolo­gischer Qualität nicht verfügbar sind. Wasser und Salz zählen beispielsweise nicht zu den landwirt­schaft­lichen Zutaten und werden in dieser Rechnung nicht berücksichtigt.

Da viele verar­beitende Betriebe sowohl konven­tionelle als auch ökolo­gische Lebens­mittel produ­zieren, müssen die Verant­wort­lichen die Produktion räumlich und/​oder zeitlich trennen, damit es zu keiner Vermi­schung kommt.

Natürliche Rohstoffe statt Zusatzstoffe

Zusatz­stoffe werden eingesetzt, um Lebens­mittel länger haltbar zu machen, ihnen ein appetit­liches Aussehen zu verleihen oder auch um weniger ausge­prägte Aromen zu verstärken. So erleichtert eine Vielzahl von Konser­vie­rungs­mitteln, Farb- und Geschmacks­stoffen die Verar­beitung und ermöglicht eine standar­di­sierte Produktqualität.

Biole­bens­mittel müssen mit einem Zehntel der zugelassenen Zusatz­stoffe auskommen. Einzeln in einer Positiv-​Liste aufgeführt sind pflanzliche Verdi­ckungs­mittel, Backtrieb­mittel oder Emulgatoren, ohne die sich bestimmte Produkte einfach nicht herstellen lassen.

Verboten sind allerdings sämtliche Süßstoffe und Stabi­li­satoren sowie synthe­tische Farbstoffe, Konser­vie­rungs­mittel und Geschmacks­ver­stärker. Die Anrei­cherung von Lebens­mitteln mit Vitaminen und Mineral­stoffen ist für Biole­bens­mittel nur dort zulässig, wo sie gesetzlich gefordert wird, zum Beispiel muss Babybrei mit Vitamin B1 angereichert werden.

Um die nicht verwendeten Zusatz­stoffe auszu­gleichen, stellen die Hersteller von Biole­bens­mitteln besonders hohe Anfor­de­rungen an die Qualität ihrer Rohstoffe. Gleich­zeitig entwickeln sie neue Rezepturen, die ohne solche Zusatz­stoffe funktionieren.


Naturkost Schniedershof
Familie Merholz
Heiligenhäuschenweg 9
47669 Wachtendonk
Telefon 02836 – 667
Telefax 02836 – 85436
naturkost@schniedershof.de
www.schniedershof.de

Biofrisch vom Niederrhein - www.schniedershof.de

Kalenderwoche 25

M Telefon 02836 - 667

  • Weitere Informationen zum Biolabel Demeter bei Naturkost Schniedershof.de
  • Weitere Informationen zum Biolabel Bioland bei Naturkost Schniedershof.de
  • Weitere Informationen zum Biolabel Naturland bei Naturkost Schniedershof.de
  • Weitere Informationen zum Biolabel BIO-Siegel bei Naturkost Schniedershof.de
  • Weitere Informationen zum Biolabel Bio-EU bei Naturkost Schniedershof.de
  • Weitere Informationen zum Biolabel ecoinform bei Naturkost Schniedershof.de